Aschau am Inn Gewerbe
Burgkirchen Bürgerzentrum und Kirche St. Johann
Stadtplatz Mühldorf am Inn
Neumarkt Sankt Veit Kloster Sankt Veit
Garching a.d. Alz Volksfestauszug
Altötting Kapellplatz
Töging am Inn Wirtschaft Service Zentrum
Flugplatz Eggenfelden
Burgkirchen a.d. Alz Schäfflertanz
Neumarkt Sankt Veit Schloss Adlstein, Rathaus

Bayerisches Chemiedreieck

Wo die Chemie stimmt…

25.000 Arbeitsplätze und 8 Milliarden Euro Umsatz – die 30 Chemieunternehmen des Bayerischen Chemie­dreiecks sind eine tragende Säule des Wirtschaftsraums Inn-Salzach.

In der Region Inn-Salzach:

Das Bayerische Chemiedreieck mit weltweiter Bekanntheit
Die Region ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts Anziehungspunkt für Unternehmer und hat sich zu einem der erfolgreichsten Wirtschaftsstandorte der Chemischen Industrie in Deutschland entwickelt.

Investieren in eine sichere Zukunft

Um auch zukünftig an der Spitze dabei zu sein, haben die ansässigen Unternehmen aktuell Investitionen in Höhe von über einer Milliarde Euro auf den Weg gebracht. Das Know-how sichern sie sich durch die Förderung von qualifiziertem Nachwuchs mit rund 1.000 Ausbildungsplätzen.

Chemieunternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern

Die Chemische Industrie zählt zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region. Die Unternehmen am Standort Burghausen wie Wacker Chemie, Air Products Polymers, Vinnolit, OMV Deutschland, Siltronic und Borealis Polymere beschäftigen allein schon über 25.000 Mitarbeiter. Mehr als 3.000 verschiedene Spitzenprodukte für den weltweiten Vertrieb werden hier hergestellt.

Anzahl der Unternehmen in der Chemie 30
Anzahl der Arbeitsplätze 25.000
Ausbildungsplätze 1.000
Umsatz 8 Milliarden Euro

Zurück

Städtebund Inn-Salzach GmbH
Werkstr. 13a
D-84513 Töging a. Inn

Tel.: +49 (0) 8631 394-300
Fax: +49 (0) 8631 394-302

info@staedtebund-inn-salzach.de
© Städtebund Inn-Salzach GmbH